B

Badewannen für kleine Bäder

Ob nach einem langen Arbeitstag oder einer intensiven Sporteinheit: Fast nirgendwo lässt es sich so gut entspannen wie bei einem wohligen Schaumbad. Aus Platzgründen wird in kleineren Badezimmern aber häufig auf eine Badewanne verzichtet. Das muss jedoch nicht sein: Wir zeigen euch, welche Badewannen-Modelle auch auf wenigen Quadratmetern umsetzbar sind.


Eckbadewanne

Eine Eckbadewanne wird – wie der Name schon sagt – in einer Raumecke platziert und nimmt dadurch deutlich weniger Platz in Anspruch als eine rechteckige Badewanne. Da sie im Innenbereich zudem häufig breiter geschnitten ist, kommt auch der Komfort nicht zu kurz. Zudem entsteht in der Ecke eine Ablagefläche, die ihr perfekt dazu nutzen könnt, allerhand Badeutensilien unterzubringen.


Raumspar-Badewanne

Eine weitere Möglichkeit, um in einem kleineren Badezimmer nicht auf eine Badewanne verzichten zu müssen, ist eine Raumspar-Wanne. Diese gibt es in unterschiedlichen Größen und Formen, sodass sie perfekt auf den vorhandenen Raum angepasst werden kann. Charakteristisch für eine solche Wanne ist, dass diese vom Kopfbereich bis zum Fußende schmaler zusammenläuft. So könnt ihr die schmalere Seite zum Beispiel in der Nähe der Tür platzieren, sodass sich diese weiterhin problemlos öffnen lässt.


Badewanne mit Duschbereich

Muss man sich im Badezimmer zwischen einer Dusche und einer Wanne entscheiden, fällt die Wahl in den meisten Fällen auf die Dusche, weil diese im Alltag praktischer ist. Jedoch kann dort, wo nicht beides umsetzbar ist, eine Badewanne mit integriertem Duschbereich die ideale Lösung sein. In Kombination mit einer Duschwand und einer Duschbrause erhaltet ihr so die perfekte Zwei-in-Eins-Lösung, bei der ihr weder auf die schnelle Dusche am Morgen noch auf das ausgiebige Entspannungsbad am Abend verzichten müsst.


Freistehende Badewanne

Von einer freistehenden Badewanne träumen viele – diese lässt sich in einem kleinen Badezimmer jedoch am schwierigsten umsetzen. Hier kann höchstens ein Modell mit möglichst geringen Maßen eine Option sein.


Extra-Tipp: Badewanne unter der Dachschräge platzieren

Befindet sich das Badezimmer im Dachgeschoss, ist die Inneneinrichtung häufig besonders knifflig. Ein sehr guter Platz für die Badewanne ist hier unter der Dachschräge, da die Wanne selbst nur wenig Deckenhöhe benötigt und ihr so auch diese Fläche, die sich weder für die Dusche, den Waschtisch noch für das WC eignet, perfekt ausnutzen könnt.

KategorienBadplanungen